Fingerspitzengefühl und Sachkenntnis treffen auf Technik

20180404 JF Bericht miniBei unserem ersten Dienst nach den Osterferien beschäftigten sich 13 Kinder und Jugendliche an zwei Stationen mit spannenden Aufgaben.

Die Erste lautete, eine Bank fünfzig Zentimeter weit an zu heben, ohne diese zu berühren. Doch das war unseren Betreuern nicht schwer genug und so wurden kurzer Hand noch drei, mit Wasser gefüllte, Becher auf die Bank gestellt.

Mit Hilfe von zwei Leitern, zwei Feuerwehrleinen und einer Vielzahl an Ideen die Aufgabe zu lösen, gelang es uns nach einiger Zeit die Bank an zu heben.

Im Vordergrund stand bei dieser Aufgabe unsere Teamfähigkeit und Absprachen untereinander. Wer auf einer Seite zu schnell am Seil zieht, lässt die Bank schräg werden und das Wasser läuft aus. Doch auch das haben wir schnell hinbekommen.  Natürlich durften Feuerwehrknoten dabei nicht fehlen! Am Ende schwebte die Bank sogar ohne Berührung unserer Gerätschaften, was uns noch ein Stückchen stolzer machte.

An der anderen Station ging es darum, mit Hilfe des Hydraulischen Spreizers mit Wasser gefüllte Plastikbecher von einem Ort zum nächsten zu befördern. Gar nicht so einfach wie wir feststellen mussten. Denn mit einem Gerät, was normalerweise mühelos Autotüren verbiegt, eine so feinfühlige Aufgabe zu bewältigen ist schon eine Herausforderung. Auch wenn wir so manches Mal den Hallenboden wischen mussten, hat es doch nach einiger Übung sehr gut geklappt und auch hier sind wir nun Alle Profis.

Neben vielen interessanten Fakten über die von uns benutzen Geräte hatten wir eine Menge Spaß und Alle freuen sich schon auf den nächsten Dienst.

 


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.