Rauchwarnmelder - rettet Menschenleben

LF20 Symbolfoto miniBarsinghausen, 25.07.2020, 08:53 Uhr - ausgelöster Rauchwarnmelder

Im Steinweg hat eine Bewohnerin durch Ihren freiwilligen Hausnotrufknopf schlimmeres verhindert.

In ihrer Wohnung hat ein Rauchwarnmelder ausgelöst, die Wohnung war leicht verraucht. Durch das selbstständige Betätigen des Hausnotrufknopfs wurde sie sofort mit einem ortsansässigen Disponenten einer Hilfsorganisation verbunden, der die Situation richtig einschätzte und über den Notruf 112 die Feuerwehr alarmierte.

Beim Eintreffen der Feuerwehr war die Bewohnerin von einem aufmerksamen Nachbarn schon in Sicherheit gebracht worden.  Ein Trupp ging unter schwerem Atemschutz in das Haus und suchte den Brandherd und stellte angebranntes Essen auf dem Herd fest. Diese Gefahr wurde entfernt und in der Spüle abgelöscht. Im Nachgang wurde die Wohnung noch mit einem Hochdrucklüfter mit Frischluft versorgt. 

Der alarmierte Rettungsdienst übernahm die Bewohnerin und konnte sie nach einer Erstversorgung bedenkenlos unverletzt wieder in ihr Haus lassen.

Die Anfahrt zur Einsatzstelle wurde durch parkende Autos erschwert. Bitte achten Sie beim Parken immer drauf, dass jederzeit ein Großfahrzeug der Feuerwehr ohne Probleme durch die Straße kommt. Jede Verzögerung auf dem Anfahrtsweg zur Einsatzstelle kann im schlimmsten Fall Menschenleben kosten.

Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Barsinghausen, der Rettungsdienst sowie die Polizei mit einem Streifenwagen. Nach einer guten Stunde war der Einsatz beendet.

Göran Putsch, Ortsfeuerwehr Barsinghausen

 

 


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.