Ausgelöster Rauchwarnmelder

LF20 Symbolfoto miniBarsinghausen, 17.12.2018, 00:11 Uhr - ausgelöster Rauchwarnmelder

Am 17.12.2018 wurde die Ortsfeuerwehr Barsinghausen zu einem ausgelösten Rauchwarnmelder in der Wilhelm-Busch-Straße gerufen.
Aufgrund von Qualmaustritt aus der betroffenen Wohnung wurde vom Einsatzleiter die Alarmstufe erhöht. Kurz bevor die Tür gewaltsam durch die Feuerwehr geöffnet wurde öffnete der Bewohner die Tür, auf voriges klopfen und klingeln wurde nicht reagiert. Die Ursache für die Qualmentwicklung konnte durch einen eingesetzten Trupp schnell im Backofen ausgemacht werden, es handelte sich um angebrannte Pommes. Das Treppenhaus sowie die Wohnung wurden im Anschluss noch mit einem Überdruckbelüfter belüftet. Im Einsatz waren 21 Feuerwehrangehörige mit 4 Fahrzeugen, Einsatzende war um 01:15 Uhr.
Nachtrag:
Aufgrund des Parkverhaltens, in der Wilhelm-Busch-Straße, war ein durchkommen mit Einsatzfahrzeugen nur sehr schwer möglich. Dieses hat zu einem massiven Zeitverlust geführt, die Einsatzstelle mit Großfahrzeugen (Löschfahrzeuge und Drehleiter) schnell zu erreichen.
Die Feuerwehr appelliert an alle Kraftfahrzeugführerrinen und Kraftfahrzeugführer im gesamten Stadtgebiet, ein Auge auf Parksituationen zu nehmen und über das eigene Parkverhalten nachzudenken.
Im Einsatzfall kann dieser Zeitverlust Menschen- und Tierleben kosten und zu einer erheblichen Vergrößerung des Sachschadens führen!
Björn-Sören Geestmann, Ortsfeuerwehr Barsinghausen


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.